Thermia Atec – die richtige Wahl für Profis

Thermia Atec: das kohlenstoffarme Heizsystem für Profis

Mit gutem Beispiel voran

Günther Oldigs ist ein von verschiedenen deutschen Energieagenturen und Verbänden wie BAFA, DENA, DEN e.V. und GIH-Nord e.V. zertifizierter und zugelassener Berater. Er berät Hausbesitzer und Bauherren über die Möglichkeiten, Energie einzusparen und Energieverbrauch zu optimieren, über umweltfreundliche Energieträger und in der Auswahl geeigneter Geräte, Systeme, Baustoffe und Maßnahmen. Günter Oldigs lebt mit Angelika und zwei Katzen in einem Einfamilienhaus. Im September 2014 beschloss er, die Energieeffizienz seines eigenen Hauses zu verbessern, indem er die obere Etage und Dachfläche zusätzlich isolieren und die Heizungsanlage austauschen ließ.

Tag für Tag echte Leistung – diese Ergebnisse sprechen für sich

„Im September des Jahres 2014 wechselte ich von einer Ölheizungsanlage zu einer skandinavischen Luftwärmepumpe, der Thermia Atec 9 kW. Um diese hocheffiziente, energiesparende Technologie aktiv zu fördern, veröffentliche ich alle Leistungsdaten auf meiner Website. So können potenzielle Investoren und Hausbesitzer den monatlichen Energieverbrauch und die jahreszeitbedingte Leistungszahl (SCOP) meiner Heizungsanlage in Echtzeit verfolgen, anstatt sich meine Argumente anzuhören und zu entscheiden, ob sie mir glauben oder nicht. Die Ergebnisse sprechen für sich“, erklärt Günter Oldigs.

 

 

„Mit der Luftwärmepumpe Thermia Atec kann ich pro Heizsaison 2.170 kg CO2 einsparen. Das ist eine Reduzierung von 51 % gegenüber meiner bisherigen Heizungsanlage. Ich freue mich darüber, dass ich neben den offensichtlichen wirtschaftlichen Einsparungen auch persönlich dazu beitragen kann, eine grünere Welt zu schaffen“, so Günter Oldigs.

Der Energieverbrauch für Heizzwecke sank auf 2.847 kWh und die an das Haus gelieferte Wärme betrug 9.373 kWh, so dass 70 % aus der Luft kommen und erneuerbare Energie sind. Der CO2-Ausstoß sank von ursprünglich 4.240 kg auf 2.070 kg, das ist eine massive Reduzierung um 51 % (2.170 kg CO2).

„Für mich steht heute eindeutig fest: Die Umstellung von Öl auf Erdwärme war eine hervorragende Entscheidung. Ein weiterer großer Vorteil für mich ist der berufliche Aspekt. In meiner Rolle als Energieberater kann ich meinen Kunden die tatsächliche Leistung der Wärmepumpentechnologie zeigen, die ich in meinem Haus einsetze. Das ist viel überzeugender als jede Excel-Berechnung oder Simulation, und ein schlagkräftiges Argument für alle, die eine Erneuerung ihrer Heizungsanlage in Erwägung ziehen“, erläutert Günter Oldigs.

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte

Schreib uns

We inform you that your agreement may be withdrawn at any moment by sending an email message... more
We inform you that your agreement may be withdrawn at any moment by sending an email message to our Data Protection Officer: info@thermia.com from the address that the agreement concerns. We inform you that you are not profiled. Your data will not be shared outside the European Economic Community or shared with multinational organizations. hide
We inform you that the administrator of the personal data provided in the form above... more
We inform you that the administrator of the personal data provided in the form above is Thermia AB based in Box 950 671 29 Arvika. Please send all your questions and doubts to our Data Protection Officer at info@thermia.com. Your data will be processed in order to reply to the question according to the provision that data processing is lawful if it is necessary to carry out an agreement or prior to entering it. If you agree to the above, your data will also be used to send marketing content. You can find full information about your personal data in our privacy policy. hide
* Mandatory field

Thermia Hauptbüro in Schweden

Thermia Heat Pumps